VinoAlma.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weiter surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

BODEGAS BLEDA

Bodegas Bleda ist ein Weingut mit sehr viel Tradition! Es liegt in einer uralten traditionellen Weinregion, umgeben von Bergen und ganz in der Nähe des berühmten Castillo de Jumilla. 1915 errichtete die Familie Bleda den Grundstein für ihr Geschäft, das anfangs aus dem Verkauf von Wein und Olivenölen bestand. Der Aufstieg des Unternehmens begann, als Antonio Bleda García die Geschäfte übernahm. Er erneuerte die Art der Abfüllung und setzte den Schwerpunkt auf den Export von Qualitätsweinen aus Jumilla. Was bis dahin in einer Region, die hauptsächlich auf Massenweine für den regionalen Verbrauch ausgerichtet war, ein komplett neuer Weg war.

Das Unternehmen hat sich seit jeher auf die Produktion von qualitativ hochwertigen jungen Weinen und Crianzas eingesetzt. Traditionelle Zubereitungsmethoden, moderne Ausrüstung und eine strenge Auswahl der Trauben bei der Lese, ergeben die Weine mit tollen Farben und Aromen.

Im Weinkeller werden Fässer aus den renommiertesten Böttchereien aus französischer und amerikanischer Eiche verwendet. Neben dem Weinkeller sind auch sonst alle Räume des Weingutes mit Temperatur und Feuchtigkeitskontrollen versehen, um in allen Prozessen eine gleichbleibende Qualität zu garantieren.

Insgesamt hat das Weingut Bleda 250ha mit Reben bepflanzt, die ökologisch bewirtschaftet werden. Die Finca Casa los Pozos liegt auf einer Höhe von 700m über dem Meeresspiegel. Der Boden ist kalkhaltig und auf Grund seiner Fähigkeit Wasser zu speichern, gut dafür geeignet, dass auch bei längeren Dürreperioden die Reben gute Erträge liefern. Wie in Jumilla üblich wird auch hier viel mit der Rebsorte Monastrell gearbeitet, da diese sich besonders gut für das hiesige Klima mit hohen Temperaturen und längeren Trockenperioden eignet. Der Unterschied zwischen heißen Tagen und kühlen Nächten, sowie Wintern in denen Nachtfröste keine Seltenheit sind, ist genau das was dieser Rebe gefällt und damit auch die Grundlage der Familie Bleda, für ihre kraftvollen Weine von intensiver Farbe, mit großer Struktur und aromatischer Komplexität.

Neben Monastrell arbeitet die Familie Bleda in der D.O. Jumilla mit Rebsorten wie Tempranillo, Cabernet Sauvignon, Petit Verdot, Syrah, Grenache und den Weißwein Rebsorten Sauvignon Blanc, Airén und Macabeo. Aufgrund der besonderen Klima- und Bodenverhältnisse des Landes werden aus diesen Sorten intensivere Aromen mit Nuancen erzeugt, die sich von denen in anderen Gebieten unterscheiden.

Im Gegensatz zu den Monastrell Flächen wird in den Weinbergen, welche mit Cabernet Sauvignon, Syrah und Sauvignon Blanc bestockt sind, mit Tröpfchenbewässerung gearbeitet. Diese senkt das Risiko durch Krankheiten die durch zu hohe Luftfeuchtigkeit entstehen.