VinoAlma.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weiter surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Spanischer Cava

Der Ursprung des Cava ist mit der Pracht des katalanischen Weinbaus in der Mitte des 19. Jahrhunderts verbunden. Die Louis-Pasteur-Mikrobiologie-Studien, die auch auf den Wein angewendet wurden, beinhalteten die Kontrolle der zweiten Gärung in der Flasche. Zudem machte es die Entdeckung des Korkens möglich, den Verlust der im Wein erzeugten Bläschen zu vermeiden. So wurde die „traditionelle Methode“ (Méthode traditionnelle) oder „Méthode Champenoise“ geboren.

In diesem 19. Jahrhundert begannen mehrere Familien von Sant Sadurní d'Anoia die neue Methode mit ihren heimischen Kulturen, machten Studien und Tests, die auch vom renommierten Landwirtschaftsinstitut San Isidro Catalan begleitet wurden. So wurde der Cava geboren, der sich von anderen Qualitätsschaumweinen durchaus unterscheidet. Im Jahre 1872 wurden dann die ersten Flaschen Cava nach der traditionellen Methode, mit der zweiten Gärung in der Flasche, produziert und Sant Sadurní d'Anoia wurde zur Hauptstadt der spanischen Schaumweine. Mittlerweile ist Spanien der zweitgrößte Produzent von Qualitätsschaumweinen weltweit, hinter Frankreich.

Die Eigenschaften des Cavas haben ihren Ursprung, wie auch beim Wein, in den verwendeten Rebsorten, den Böden, sowie der Klimatologie der Region. Das Anbaugebiet der Reben erstreckt sich von der Mittelmeerküste bis hin zu Höhen von 800m. Es ist jedoch der mittlere Teil in Höhenlagen von 200-300m über dem Meeresspiegel, in dem sich der Großteil der Rebflächen befindet.

90% aller Cavas stammen aus der Region Katalonien. Hier ist das Klima mediterran, hell und sonnig, mit milden Wintern und nicht übermäßig heißen Sommern. All dies zusammen, mit einem moderaten Niederschlag, der das ganze Jahr über regelmäßig verteilt ist, ergibt sich ein optimales Mikroklima für den Weinanbau und die Reifungder Trauben. Die Rebsorten, die zur Herstellung des Grundweines für den "Cava" berechtigt sind, sind folgende Sorten an weißen Trauben: Macabeo (Viura), Xarel.lo,Parellada, Malvasía (Subirat Parent) und Chardonnay. Aber auch rote Sorten sind mittlerweile zugelassen. Dazu zählen die Trauben von Garnacha Tinta, Monastrell, Pinot Noir und Trepat.