VinoAlma.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weiter surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

BODEGAS RUBERTE

Bodegas Ruberte ist ein Weingut aus Aragon im Norden Spaniens in der Denominacion de origen Campo de Borja. Mittlerweile gehören zu ihm 4 Weingüter in Borja, Magallón und Ainzón. Federführend ist die Bodegas Ruberte (in Magallón, Zaragoza). Seit mehr als einem halben Jahrhundert hat man hier Erfahrung in der Weinherstellung bereits sammeln können. Seinen Namen verdankt dieses Weingut Andrés Ruberte, der 1948 nach der Teilnahme an Weinseminaren aus Barcelona zurückkehrte und anschließend, als Önologe in den Weingütern seines Dorfes zu arbeiten und für diese die Weine zu kreieren. In kurzer Zeit entstanden renommierte Weine, die in den umliegenden Dörfern vermarktet wurden und schnell große Erfolge erzielten. Eine seiner Töchter - Susana Ruberte trat 1982, nachdem sie ihr Weinbau-Studium beendet hatte, in das Weingut ein. Sie begann mit der Herstellung von Weinen mit der Herkunftsbezeichnung der D.O. Campo de Borja und war die erste weibliche Önologin Aragons. Mittlerweile hat sich die dritte Generation dem Familienunternehmen angeschlossen: die Töchter von Susana - Alicia und Ana. Ihr Ziel ist es den handwerklichen Charakter zu bewahren.

Campo de Borja ist eine D.O. mit vielen unterschiedlichen Mikroklimaten und unterschiedlichen Bodentypen. Die Region liegt zwischen 350m und 700m über dem Meeresspiegel. Dies alles wirkt sich auch auf die gepflanzten Reben aus und geben dem Wein viele verschiedene Geschmacksnuancen und unterschiedliche Charakteristika mit auf den Weg. Klimatisch ist die Region im Winter durch den Atlantik und über den Sommer durch das Mittelmeer geprägt. Daraus ergeben sich größere thermische Kontraste die sich ebenfalls postitiv auf die Weinproduktion auswirken.

In Magallon finden sich braune Kalkböden und die darauf gepflanzten Garnacha-Reben reifen früh und ergeben warme, kraftvolle und sehr aromatische Weine.

Die Weinberge in Borja und Ainzón liegen terassenförmig am Fluss „La Huecha“, einem Nebenfluss des Ebro. Die Böden sind kiesige Lehmböden mit Eisenanteilen. Das Relief ist sanft hügelig mit einer hohen Sonneneinstrahlung. Die Weine aus diesen Flächen sind sehr komplex, intensiv, strukturiert und fleischig.

Dank der Bemühungen der Familie Ruberte und des daraus resultierenden Geschäftswachstums, wurde im Jahr 2016 die Gruppe, um die Bodegas Monasterio de Veruela (Ainzón, Zaragoza) erweitert. Hier werden tolle Cavas produziert, welche auch der Ursprungsbezeichnung D.O. Cava angehören.